Dienstag, 28. Februar 2017


Wir! Mädchen ist das aktuelle Projekt von THEATER FOR TOLERANCE.

5 Mädchen aus Berlin, Syrien und Afghanistan haben sich
Gedanken über Ihr Mädchensein gemacht und diese Gedanken für die Bühne umgesetzt.
Wir freuen uns über Ihr/Euer Kommen zur Aufführung.

Es spielen:
Farzane Bakhshi, Mareike Froitzheim, Shirin Herrmann, Lidia Veljanova, Qmar Waez

Regie: Nela Bartsch & Daphna Czernobilsky,
Licht: Ulrich Kellermann,
Sound: Ivan Bartsch

Wir bedanken uns bei unseren Förderern: 
Mark Young, RGI Inc., Elisabeth Herrmann, Kreuzberger Kinderstiftung, Fam. Arasteh-Schulz, Karin Janucek und Thomas Etzold, Petra Renftel und  Bernd Wenderoth







Montag, 13. Februar 2017

WIR! Mädchen


Die Stückentwicklung ist abgeschlossen.
Die Endproben stehen bevor. 
Wir freuen uns auf die 

Premiere

26.03. 2017
19:00
UFER Studios - Halle 14
Badstrasse 41a 
13357 Berlin

Es spielen:
Farzane Bakshi, Mareike Froitzheim, Shirin Hermann, 
Lidia Veljanova, Qmar Waez


Leitung:
Nela Bartsch, Daphna Czernobilsky
Licht:
Ulrich Kellermann
Sound:
Ivan Bartsch

Sonntag, 11. Dezember 2016


 
Unser aktuelles Projekt
WIR! MÄDCHEN

WIR! MÄDCHEN; das sind junge Frauen im Alter zwischen 17 und 22 Jahren, die aus ihrem Heimatland flüchten mussten und Deutsche Mädchen im selben Alter.  Gemeinsam entwickeln sie ein Theaterstück das ihre Phantasien, Hoffnungen, Ängste, ihre Freuden, Gemeinsamkeiten und Unterschiede widerspiegelt. 

Die Gruppe steht und hat sich bereits zu Vorproben getroffen.
Das Projekt beginnt am 29. Januar 2017 

Die Aufführung findet am 26.03. 2017 
um 19:00 in den Uferstudios im Wedding statt. 
Uferstraße 23, 13357 Berlin - Studio 14




                       

Freitag, 28. Oktober 2016

In Vorbereitung / Coming Soon

THEATER FOR TOLERANCE 
SUCHT NOCH
MÄDCHEN ZWISCHEN 16 UND 22 JAHREN 
AUS BERLIN

Hast Du Lust über Theaterspielen andere Mädchen und dich selber besser kennen zu lernen? Möchtest Du dein Deutsch verbessern und dabei Spaß haben? 

Wir planen mit  Mädchen die aus Ihrem Heimatland flüchten mussten und Deutschen Mädchen ein Theaterstück erarbeiten. 

 Über Theaterspielen lernt Ihr Euch kennen. Gemeinsam erfindet Ihr Szenen zu Themen, die Euch interessieren. So entsteht Euer eigenes Stück in dem Ihr das aussprecht, was Euch bewegt. 

Du musst keine Theatererfahrung haben. Aber Du solltest Dir zutrauen am Ende des Workshops Euer Stück vor Euren Eltern und Geschwistern, Euren Freunden und Allen, die Ihr einladen möchtet aufzuführen.

Du solltest schon etwas Deutsch sprechen und zwischen 16 und 22 Jahre alt sein. 

Wann wird geprobt?

Sa. 28.01. - So. 05.02.2017
Fr. 10.02.  – So. 12.02.2017
übernachten wir gemeinsam im
Kurt-Löwensteinhaus
in Werneuchen/Brandenburg.
Alle Kosten für die Wochenendfahrt werden von uns übernommen.

Zwischen Sa. 18.02 und So. 25.03.2017 Proben nach Verabredung

Aufführung:
So., 26.03.2017
UFERSTUDIOS im Wedding
Uferstr. 8/23  (Tor 2, Post- und Lieferadresse)
Badstr. 41a (Tor 1)
13357 Berlin




Mittwoch, 9. März 2016

TFT 201516 Teil II

BE YOURSELF 
EVERYONE ELSE IS TAKEN
Regie: Nela Bartsch, Daphna Czernobilsky, Israel Wizer
Sound: Ivan Bartsch
Licht: Ulrich Kellermann

Danke an ENTROPIC BASEMENT deren Song fire in the city wir im Stück verwenden durften


es spielen
Moad Abu Freih, Shir Barel, Melek Bittermann, Émile Brücker, Raz Carmi, Talissah Dann, Afik Dor, Eden Edrei Gal Faran, Luca Glombitza, Alina Houska, Tomer Hyman, Leopold Krause, Moritz Kwasigroch, Inge Pabel 
Tidhar Shamir, Itamar Staus, Tom Tehar Lev, Simon Trojan

Samstag 06.Februar 2016
Groß Kreuz - OT Bochow 
Dorfkirche
15:00 Uhr 

Dienstag 09. Februar 2016
Leibniz Oberschule Kleine Aula
Schleiermacherstraße 23 10969 Berlin
19:00 Uhr

SZENENFOLGE
Machine
Inside / Outside
The Orange Plantation
Three Big Leaders
Clown’s War
I Am Sorry Dear Mother
Rhythm I
Black To White
Past, Presence, Future
Waiting
Clown’s Wedding
Longing
Rhythm Machine II

 Dear mother don’t be sad that they did not find my body. What would you get other than shipping and transportation costs? I am sorry mother that the war started and it was necessary for me to leave, knowing that my dreams were not great. I am sorry, my dear, because I built you a house of Illusion   beautiful wooden Huts as we used to see in the movies; homes away from explosive barrels, away from ethnic affiliations and away from what the neighbours sad about us. I am sorry, dear divers, you who had to search for our
bodies. I do not know the name of the sea in which I drohend. Rest assured, in my circle of asylum I will not be a burden. I want to thank you to the sea, which greeted us without a visa or a Passwort. Thank you to the fish, which shared my fleh without asking me about my religion or ethnic affiliations. Thank you to the media that shared the news of our death for five minutes every hour for two days. Thank you to all who shall mourn when they will hear the news. I am sorry I drowned.

Warten ist ein Geisteszustand. Grundsätzlich bedeutet warten, dass du die Zukunft willst. Du willst nicht die Gegenwart. Du willst nicht das, was
du hast. Du willst das, was du nicht hast. Mit jeder Art von Warten schaffst du unbewusst einen inneren Konflikt zwischen deinem Hier und
Jetzt wo du nicht sein willst und der projizierten Zukunft, wo du sein willst. Das reduziert die Qualität deines Lebens gewaltig, weil du die Gegenwart verlierst. Das größte Lebenshemmnis wird immer das Warten sein das sich an das Morgen klammert und das Heute verliert.

Leise schlägst du einen Ton an
Und dir ist als fehlte noch etwas
Und du suchst verwirrt bei allen Tönen
Ob sie dir nicht sagen können
Wo’s zu finden, wie und wann...


gefördert durch:




mit Unterstützung von










Mittwoch, 13. Januar 2016

THE HOUSE - PART TWO


Am 29. Januar 2016 werden die Bewohner von THE HOUSE in Deutschland  wieder zusammen treffen um die Geschichte von THE HOUSE weiterzuführen, die vom 16.10. bis 26.10.2015 in Israel entwickelt und aufgeführt wurde. Wie geht es weiter mit Bobby Carter, Joey Armstrong, Ali und Bernhard, Simon, Lia und Shona, Patrick und seinen Töchtern und all den anderen Bewohnern von THE HOUSE und wer ist der Neue, der plötzlich auftaucht?   Oder wird die Geschichte eine ganz andere Wendung nehmen? Wir sind gespannt....